Rahmenplan Indianer/Im wilden Westen

 

Warum das Thema „Indianer bzw. Im Wilden Westen?“

 

Wer hätte nicht als Kind davon geträumt, mit Winnetou über die Weite der Prärie zu reiten, Büffel zu jagen und gefährliche Abenteuer zu bestehen?

Durch die Beschäftigung mit fremden Kulturen werden Vorurteile abgebaut, Toleranz und Aufgeschlossenheit für Fremdes gefördert. Auch führt das Leben der Indianer zu einer intensiven Beschäftigung mit der Natur und ihren Schätzen. Denn wer leben will wie ein Indianer muss auch lernen, mit der Natur im Einklang zu leben, genügsam zu sein und Verantwortung für die Natur zu trage. Aber auch gegenüber den Mitmenschen. Für Indianer bedeutet geben mehr Freude, als Nehmen.

Aber auch die Cowboys dürfen nicht fehlen. Hier findet eine Auseinadersetzung mit dem Thema gut/böse und Gerechtigkeit statt.

 

Spracherziehung

 

  • Erfinden und benutzen einer eigenen Zeichensprache
  • Spiel Siehe was ich sagen will
  • Erzählen von Indianermärchen und Geschichten
  • Indianermalgeschichte
  • Fingerspiel Indianerkind Starker Wind
  • Geschichte Die verlorenen Mokassins

 

Bewegungserziehung

  • PartnerĂĽbungen mit der Pferdeleine
  • Bisonjagd
  • Höhenflug
  • Jagd auf den schwarzen Mustang

Spiele

  • Schatz des Häuptlings Blinder Bär
  • Haguh
  • Murmeljagd
  • Mzk
  • Ohne Namen
  • Blasrohrschiesen
  • Anschleichen

Kreative Erziehung

  • Gestalterische Umsetzung der neuen Namen
  • Plastische Gestaltung eines Lagerfeuers
  • Indianerlager
  • Basteln von Köchern, Pfeilen
  • Wandschmuck
  • Schmuckherstellung
  • Rasseln
  • Indianerfingerpuppen
  • Fenster mit indianischen Mustern bemalen

Hauswirtschaftliche Erziehung

  • Webtechniken
  • Herstellung indianischer Gerichte
  • Gemeinsames FrĂĽhstĂĽck
  • Herstellung von Verkleidungen

Denkförderung

  • Erfinden eines Stammesnamens
  • Erfinden eines Indianernamens
  • Indianerrätsel

Besonderheiten

  • Faschingsfeier zum Thema
  • Spaziergang Suche nach Naturamterialien